ebbe+flut-Zaunsysteme. Dreh-Schiebetore.

Dreh + Schiebetore

Wir wissen, worauf Sie achten müssen
Ob Zuhause, für Ihr Unternehmen, gewerbliche Anlagen, Gärten oder Lagergrundstücke – immer stellt sich die gleiche Frage: Welche Torlösung ist für die jeweiligen Gegebenheiten und die geplante Nutzung am besten geeignet?

Das Tor Ihrer Wahl sollte sich Ihnen optimal anpassen können. Dabei gibt es vieles zu bedenken. Als Zaun- und Tor-"Profis“ kennen wir die "kritischen Punkte". Wir beraten Sie gerne und unabhängig zu den besten Dreh- und Schiebetoren aus Kunststoff, Stahl und Aluminium, der optimalen Antriebstechnik und allen sonstigen Extras.

Eine tragfähige Entscheidung
Alle ebbe+flut Toranlagen lassen sich mit elektrischen Antrieben ausstatten. Form, Oberfläche und Größe sind individuell gestaltbar. Auch die Ausstattung (z.B. mit Zahlenschloss oder Zeitschaltuhr) kann nach Ihren Vorstellungen ergänzt werden.

Das richtige Tor am richtigen Platz

Soll Ihr Grundstück rundherum sicher abgeschlossen sein und Zufahrten nur bei Bedarf geöffnet werden, bietet ebbe+flut für alle Grundstücksgegebenheiten die passenden Torlösungen an.

Ob als Dreh- oder Schiebetor, manuell oder elektrisch betrieben, dient ein gutes Tor unterschiedlichsten Funktionen.

  • Es verhindert z.B. unbefugtes Betreten im privaten wie im gewerblichen Bereich,
  • und schützt im Garten spielende Kinder oder freilaufende Haustiere.

Ein Tor prägt den ersten Eindruck von Haus und Grundstück wie eine Visitenkarte – z.B. mit hochwertigen Doppeltoren im Friesendesign stilecht vor einem Reetdachhaus oder einem in Funktion und Design ausgereiften Schiebetor mit Firmenlogo und Beleuchtung als Torfüllung vor einem Firmengrundstück.

WAS SPRICHT FÜR DREHTORE?

Drehtore eignen sich besonders gut

  • für kleinere und mittlere Durchfahrtsbreiten,
  • öffnen sich elektrisch schneller als Schiebetore und
  • sind günstiger in der Anschaffung
WAS SPRICHT FÜR SCHIEBETORE?

Aus Platzgründen funktionieren Drehtore bei einigen Grundstücken nicht, z.B. weil Garagen oder Carports gleich am Grundstücksbeginn stehen und die Torflügel blockieren oder die geöffneten Flügel eine Nutzung des Einfahrtbereichs als Parkfläche verhindern würden.

Freitragende Schiebetore aus Aluminium oder Stahl eignen sich also besonders gut

  • für mittlere bis große Durchfahrtsbreiten
  • um den Schwenkbereich, den ein Drehtor benötigen würde, zum Parken und Rangieren freizuhalten
  • bei ansteigenden Einfahrten; Drehtore würden hier „aufliegen“

Einzige Bedingung: Es muss einseitig ausreichend Platz für das Ausweichen des sich öffnenden Torflügels vorhanden sein.

Es gibt – unabhängig vom Antrieb – zwei Arten von Schiebetoren:

  • Das freitragende Schiebetor ohne Bodenschiene: mittlerweile das üblichste, unkomplizierteste System, das auch im Winter störungsfrei funktioniert.
  • Das bodengeführte Schiebetor mit Bodenschiene: wird nur noch selten und bei zu geringem seitlichen Rückfahrbereich eingebaut, da die Flügel der Tore hier in der Regel kürzer sind.

Unsere Neuentwicklung:

flügeltor butendiek

Qualität ohne Kompromisse. Neuartiges Drehflügeltor ganz aus Edelstahl. Individuell, robust typisch norddeutsch.

Mehr erfahren

Flügeltor-Butendiek

Welcher Antrieb soll es sein?

Manuell oder elektrisch?

Bei gering frequentierten Einfahrten können handbetätigte Dreh- oder Schiebetore mit manueller Drückergarnitur und Schloss durchaus sinnvoll und angemessen sein.

Für eine normale bis hohe Nutzungsfrequenz lassen sich alle Dreh- und Schiebetore auch mit einem elektrischen Antrieb liefern – auf Wunsch zusätzlich mit folgenden gängigen Zutrittskontrollsystemen:

  • Funk-Handsender
  • Zahlen-Codeschloss (Innenseite und/oder Außenseite)
  • Schlüsseltaster (Innenseite und/oder Außenseite)
  • Zeitschaltuhren (Tages, Wochen oder Jahresprogrammierung)
  • Zulaufautomatik für ein dauerhaft geschlossenes Tor
  • Induktions-Schleifen im Boden
  • Handysteuerung
  • Finger-Print

Aufgrund unserer Erfahrungen mit rauer Witterung empfehlen wir bei automatischen Schiebetoren eine im Pfosten integrierte Antriebstechnik. Dabei wird mit Hilfe einer kleinen Antenne die Reichweite der Funksender trotz des umbauten Antriebes nachhaltig erhöht.

Tor Antrieb
Tor Antrieb

Material + Haltbarkeit

Zur Orientierung finden Sie in unserer Bildergalerie eine Menge Referenzen

  • vom Industrietor
  • bis zum schmucken Einfahrtstor für den Privatbereich
  • aus Kunststoff, Stahl, Aluminium und Edelstahl
  • in Standard- wie auch Sonderformen

Je nach Wahl des Materials (Aluminium oder Stahl) wird die Oberfläche feuerverzinkt, pulverbeschichtet - oder sogar beides.

PRO ALUMINIUM
Aluminiumtor
  • Aufgrund der enormen Stabilität bei geringem Gewicht eignet sich Aluminium ideal für den Einsatz als freitragendes Schiebetor - gewerblich wie privat.
  • Für den privaten Bereich empfehlen wir in der Regel häufig Einfahrtstore aus Aluminium. Aufgrund ihres geringeren Gewichts sind sie relativ unkompliziert zu montieren und brauchen bei elektrischer Antriebstechnik weniger Kraftaufwand.
  • Die Oberflächenqualität ist bei pulverbeschichteten Aluminiumtoren am höchsten. Um bei stark salzhaltiger Luft das "Aufblühen" der Beschichtung zu verhindern, bieten wir optional für Zäune und Tore, die in direkter Meeresnähe aufgestellt werden, eine zusätzliche "Seewasserluft-Beschichtung" an.
PRO STAHL
Stahltor
  • Möchte man aber optische Zierelemente in den Zaun integrieren, hat Stahl große Vorzüge.
  • Die Fertigung stabiler gewerblicher Tore und Systemtore erfolgt in der Regel aus Stahl. Er ist nicht nur besonders robust, sondern auch günstiger in der Anschaffung.
  • Stahltore werden grundsätzlich feuerverzinkt und auf Wunsch zusätzlich farblich pulverbeschichtet. Bei einigen Modellen wird nach der Feuerverzinkung sogar noch einmal "zwischengeschliffen" um eine hochwertigere Oberflächenqualität zu erzielen. Dabei werden "Laufnasen" und "Prickel" der Feuerverzinkung geglättet. Das Ergebnis ist kaum von pulverbeschichtetem Aluminium zu unterscheiden.
ebbe+flut zaunsysteme GmbH & CO. KG
Tel.: +49-4671-6036377 • E-Mail: info@ef-zaun.de